BODENARBEIT


Jede Arbeit mit dem Pferd beginnt zuerst vom Boden aus. Mensch und Pferd lernen sich kennen und vertrauen. Der Reiter führt hier das Pferd über eine Steintreppe. Das Pferd muss sich konzentrieren und seinem Reiter bereitwillig folgen. Ein weiterer Pluspunkt: Solche Übungen trainieren zusätzlich die Muskeln des Rückens und der Hinterhand!



Nun geht es durch einen Tunnel. Auch hier muss das Pferd die Nerven behalten und jeden Schritt gut koordinieren.

 

Ein bekanntes Problem: das Pferd lässt sich nicht verladen!

Es ist sinnvoll, das Hängertraining in Ruhe und mit Geduld zu üben, damit das Pferd dann auch in Situationen, in denen es darauf ankommt, souverän in den Hänger geht.

 Ein Bodenarbeitskurs kann zu einer besseren Verbindung zwischen Mensch und Pferd beitragen und das Vertrauen stärken. Und dies wirkt sich dann wiederum unterm Sattel aus. Diesen Kurs können sie auch gerne mit ihrem eigenen Pferd besuchen - sie werden überrascht sein, was ihr Pferd alles mit ihnen zusammen bewältigen wird!